GIRT München und Nürnberg, German Indian Round Table am 27.09.2022

Unser Thema: Warum brennt es? Feuer und Wald gestern, heute und morgen am Beispiel Indien

Mitten in unsere Sommeridylle mit Urlaubsstimmung kommen die Nachrichten, dass verheerende Waldbrände im Süden Europas toben. Auch wir sind nicht verschont. Am markantesten: Der Berliner Grunewald brennt. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz samt Helikopter, Löschpanzer und Roboter.

Sie haben die Szenen vor Augen. Dazu Trockenheit, mancherorts sogar Dürre, schlechte Ernte … , das Heulen der Nina-Warn-App für Unwetter und Starkregen mit Überflutungen. Klimawandel in all seinen Facetten wird deutlich. Der Wald – die grüne Lunge, Lebens- und Erholungsraum – leidet. Es sind fast apokalyptische Bilder, die uns die Vulnerabilität unseres Planeten deutlich machen.

Und in Indien? 24% von Indiens Landfläche sind mit Wald bedeckt. Laut Economic Survey 2021-22 sind das 713.789 km2. Das entspricht knapp zweimal der Gesamtfläche Deutschlands. Indiens Waldfläche macht 2% des gesamten Waldbestandes weltweit aus. Und: Indiens Wälder wachsen. Um 3% in den letzten 10 Jahren.

Was das alles bedeutet, in welchem Zustand der indische Wald ist, welche Rolle die Waldwirtschaft spielt, welche Folgen es hat, was mit dem sensiblen System des Waldes geschieht, und wie die deutsch-indische Zusammenarbeit in diesem so wichtigen Bereich wirkt, ist Thema dieses GIRT-Abends. Spannend, nachhaltig (das Wort stammt aus der Waldwirtschaft) und zukunftsweisend, weil wir unseren Blick auf unsere kostbaren Lebensgrundlagen richten und Einblicke in deutsch-indische Kooperationen rund um den Wald erhalten.

Unser Referent: Prof. Dr. Joachim Schmerbeck ist Forstwirt, hat seine Promotion über den Wald in Tamil Nadu verfasst und in zahlreichen internationalen Projekten zum Thema Wald und Klima gearbeitet. Unter anderem für die Welthungerhilfe, die Caritas und die GIZ. Er lehrt und forscht an der Universität Freiburg und berät zu den Themen internationale Waldwirtschaft, Ökologie, Krisenprävention etc. Immer wieder ist und war er in Indien so zum Beispiel in einem großen mehrjährigen Projekt des BMZ als Teamleiter von Himachal Pradesh Forest Ecosystem Services.

Ich freue mich sehr, dass er extra für diese Veranstaltung aus dem Odenwald zu uns kommt und seine Erfahrungen teilt.

Gastgeber: Es ist mir eine ausgesprochen große Freude, dass wir dieses Mal zu Gast im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind. Herr Timm vom Referat 5 (Waldpädagogik, Wissenstransfer, Internationale Waldbelange) hat sofort zugesagt, als er von uns und dem wichtigen Thema hörte.

OrtBayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Eingang: Ludwigstraße 2, 80539 München. Der Veranstaltungssaal befindet sich gleich im Eingangsbereich gegenüber der Pforte – kurze Wege und kaum zu verfehlen.

Mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut erreichbar über die Haltestelle Odeonsplatz.

Unser Programm:

18:30 Uhr        Ankommen

18:45 Uhr        Begrüßung durch unseren Gastgeber Sören Timm

18:55 Uhr        Begrüßung durch Prof. Dr. Simone Rappel, Leiterin GIRT München & Nürnberg

19:00 Uhr        Warum brennt es? Feuer und Wald gestern, heute und morgen am Beispiel Indien (Prof. Dr. Joachim Schmerbeck)

19:30 Uhr        Austausch, Fragen, Diskussion

Im Anschluss sind wir von unserem Gastgeber zu einem Imbiss mit Getränken eingeladen.

Anmeldung bitte bis Freitag 15. September 2022 bei simone@dr-simone-rappel.de oder unter: 015120662744

 *****************************************************************************************************************************************************

Zwei Hinweise:

Mehrere von Ihnen teilen immer wieder ihre Bedenken, an Präsenzveranstaltungen des GIRT teilzunehmen. Deshalb möchte ich in den Wintermonaten einen Versuch starten und eine online-Veranstaltung mit einem Referenten/Referentin aus Indien durchführen und Sie dann zu einem virtuellen get together einladen. Derzeit habe ich zwei mögliche Referierende angefragt. Wir suchen noch nach einem passenden Zeitfenster. Sobald der Termin steht, kommuniziere ich ihn.

Lese-Tipp: Wer noch eine unterhaltsame Lektüre für den Sommer sucht: „Rahul Raina, Bekenntnisse eines Betrügers, Zürich-Berlin 2022“. Eine spannende Gaunergeschichte, die mit sozialkritischen Tönen zum Leben in Indien, bes. Delhi gewürzt ist. Dieses Buch ist in Indien gerade ein „must read“ und liegt auch in deutscher Übersetzung vor. https://www.deutschlandfunk.de/rahul-raina-bekenntnisse-eines-betruegers-102.htmlIch wünsche Ihne eine gute Zeit und freue mich auf Ihre Rückmeldungen sowie die Anmeldung
Herzliche Grüße
Dr. Simone Rappel

Scroll to Top